VG-Wort Pixel

Fall Tugce Mutmaßlicher Schläger bleibt weiter in Untersuchungshaft


Die Anwälte des mutmaßlichen Täters im Fall Tugce haben ihren Haftprüfungsantrag zurückgezogen. Sanel M. bleibt damit vorerst in Untersuchungshaft. Wann sein Prozess beginnt, ist noch unklar.

Der mutmaßliche Täter im Fall Tugce bleibt in Untersuchungshaft. Die Verteidiger des Beschuldigten Sanel M. zogen bei einem Haftprüfungstermin am Freitag vor dem Landgericht Darmstadt ihren Antrag zurück, wie das Gericht mitteilte. Damit sei eine Entscheidung nicht mehr erforderlich gewesen. Sanel M. bleibe daher in Untersuchungshaft.

Die Staatsanwaltschaft hatte vergangene Woche Anklage gegen den 18-jährigen wegen des Vorwurfs der Körperverletzung mit Todesfolge erhoben. Das Landgericht muss nun über die Eröffnung des Verfahrens entscheiden. Noch ist unklar, wann der Prozess beginnen könnte.

Tugce Albayrak war Mitte November auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in Offenbach niedergeschlagen worden und wenige Tage später den dabei erlittenen massiven Kopfverletzungen erlegen.

Die junge Frau soll vor dem Schlag des mutmaßlichen Täters versucht haben, zwei junge Frauen vor Belästigungen durch den Mann und eine Gruppe weiterer Männer zu schützen. Ihr Fall hatte bundesweit für Anteilnahme gesorgt, besonders ihre Zivilcourage wurde dabei immer wieder hervorgehoben.

fin/AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker