HOME

Flughafen Köln/Bonn: Baby auf Flughafentoilette getötet: Mutter kommt in Haft

Eine 28-Jährige wird verdächtigt, ihr Neugeborenes auf einer Toilette am Flughafen Köln/Bonn getötet zu haben. Das Amtsgericht hat einen Haftbefehl gegen sie erlassen. Ermittelt wird auch gegen den Lebensgefährten der jungen Mutter.

Die Mutter soll ihr Kind auf einer Toilette im Flughafen Köln/Bonn getötet haben (Symbolbild)

Die Mutter soll ihr Kind auf einer Toilette im Flughafen Köln/Bonn getötet haben

Gegen eine 28 Jahre alte Mutter, die ihr Kind kurz nach dessen Geburt auf einer Toilette des Flughafens Köln/Bonn getötet haben soll, ist Haftbefehl erlassen worden. Auch gegen den Lebensgefährten der aus Siegen stammenden Frau hatte die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl erwirkt.

Baby kam am Flughafen Köln/Bonn zur Welt

Der Mann befindet sich aber inzwischen wieder auf freiem Fuß. Das Amtsgericht sei der Auffassung, dass bei dem 25-Jährigen derzeit kein dringender Tatverdacht gegeben sei, sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Dienstag. Die Staatsanwaltschaft ging bei ihm ursprünglich von Totschlag durch Unterlassen aus. Bremer sagte, beide Verdächtige hätten Angaben zu dem Fall gemacht. Zum Inhalt äußerte er sich nicht.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte die 28-Jährige das Kind am Samstag auf einer Flughafentoilette zur Welt gebracht. Die Obduktion habe ergeben, dass der Säugling zunächst gelebt habe und anschließend getötet worden sei, sagte .

fri / DPA