VG-Wort Pixel

Mehrstündige Sperrung Hamburg: Umgekippter LKW an der Köhlbrandbrücke sorgt für Sperrung


In Hamburg kam es in der Nacht zum Dienstag zu einer mehrstündigen Sperrung der Köhlbrankbrücke. Ein LKW ist am Montagnachmittag im Zufahrtsbereich umgekippt und auf die Leitplanke gestürzt.

Ein Lastwagen ist am Montagnachmittag im Zufahrtsbereich der Köhlbrandbrücke in Hamburg umgekippt und hat für eine stundenlange Sperrung bis zum frühen Dienstagmorgen gesorgt. Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag mitteilte, kippte der LKW um und stürzte auf die Leitplanke.

Vollsperrung der Köhlbrankbrücke in Hamburg

 In der Folge sei die Brücke in Richtung Veddel gesperrt gewesen. Ab 23.00 Uhr wurde die Brücke dann für die Bergung des Fahrzeugs vollgesperrt. Gegen 2.00 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. Der LKW-Fahrer habe einen Schock erlitten, sich bei dem Unfall aber nicht verletzt.

Unfallbild von einem LKW mit einem Kleinwagen

Sehen Sie im Video: Lastwagenfahrer Frank Schöler ist auf der Autobahn unterwegs, als er einen medizinischen Notfall erkennt. Ein anderer LKW-Fahrer neben ihm auf der Straße verliert das Bewusstsein und die Kontrolle über sein Fahrzeug. Schöler handelt sofort und bringt den LKW zum Stehen.

stz dpa

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker