Hude in Niedersachsen Vier Tote bei mysteriösem Familiendrama


Vier Tote bei einer mysteriösen Familientragödie in Hude bei Oldenburg in Niedersachsen: Mutter, Tochter und Sohn wurden tot in ihrem Einfamilienhaus aufgefunden. Die Leiche des Familienvaters wurde aus einem 300 Meter vom Haus entfernten See geborgen, wie die Polizei mitteilte.

Vier Tote bei einer mysteriösen Familientragödie in Hude bei Oldenburg in Niedersachsen: Die 51 Jahre alte Mutter, ihre 17-jährige Tochter und den 22-jährigen Sohn wurden am Mittwochabend tot in ihrem Einfamilienhaus aufgefunden. Die Leiche des 53 Jahre alten Familienvaters wurde am Donnerstagvormittag aus einem 300 Meter vom Haus entfernten See geborgen, wie die Polizei mitteilte.

Wie die vier Familienmitglieder zu Tode kamen, konnte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Oldenburg, Rainer du Mesnil de Rochemont, noch nicht sagen. Die Obduktion laufe, Ergebnisse würden nicht vor Anfang der kommenden Woche erwartet. "Es deutet alles auf ein Familiendrama hin, aber ob das so ist, wissen wir noch nicht", sagte du Mesnil de Rochemont.

Die Mieterin einer Einliegerwohnung in dem Haus der getöteten Familie und eine Nachbarin hatten am Mittwochabend die Polizei gerufen. Der Mieterin war merkwürdig erschienen, dass sie von der Familie längere Zeit nichts gehört hatte. Daraufhin war sie zu einer Nachbarin gegangen, die einen Schlüssel für die Wohnung der Familie hatte. Die Frauen entdeckten zunächst die getötete Mutter.

Als die Polizei eintraf, fanden sie auch die zwei Kinder der Familie. Aufgrund der Situation in der Wohnung gingen die Beamten nach eigenen Angaben sofort von einem Gewaltverbrechen aus und leiteten die Fahndung nach dem Familienvater ein, der verschwunden war. Hinweise auf die Beteiligung Dritter gebe es bislang nicht, sagte Staatsanwalt du Mesnil de Rochemont.

Die Besatzung eines Polizeihubschraubers entdeckte aus der Luft den leblosen, bekleideten Körper des Vaters in Ufernähe des Sees. Nach der Bergung der Leiche wurde der Tote anhand eines Passbildes als der Familienvater identifiziert. Der Mann sei nach seinem Kenntnisstand Fliesenleger gewesen, doch derzeit ohne Arbeit, korrigierte du Mesnil de Rochemont frühere Angaben.

Imke Zimmermann, APN APN

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker