HOME

Kalifornien: Hai tötet 19-jährigen Surfer

Vor der Küste Kaliforniens ist ein Surfer von einem Hai angegriffen worden. Das Tier biss dem Mann in Strandnähe ein Bein ab. Freunde halfen dem 19-Jährigen noch an den Strand, doch er erlag seinen Verletzungen.

Hai-Attacken gibt es in Kalifornien immer mal wieder, tödlich enden sie aber selten

Hai-Attacken gibt es in Kalifornien immer mal wieder, tödlich enden sie aber selten

Ein Surfer in Kalifornien ist am Freitag von einem Hai angegriffen und tödlich verletzt worden. Der 19-Jährige wurde Augenzeugenberichten zufolge rund 100 Meter vom Strand entfernt von seinem Brett gezerrt. Der Hai habe das linke Bein des Surfers teilweise abgebissen, teilte ein Polizeisprecher nach Angaben der "Los Angeles Times" mit. Freunde halfen dem College-Studenten an den Strand, dort erlag er aber seinen schweren Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich im Bezirk Santa Barbara, nahe des Militärstützpunktes Vandenberg Air Force Base. Drei Strände wurden vorübergehend für den Badebetrieb gesperrt. In der Nähe des Unglückortes hatte ein Hai im September 2008 das Brett eines Surfers erwischt, doch niemand wurde verletzt. An einem benachbarten Strand war es 2003 zu einer tödlichen Attacke auf einen Wellenreiter gekommen.

Zuletzt war in Kalifornien 2008 ein Mensch von einem Hai getötet worden. Der 66-Jährige war beim Schwimmen nahe San Diego von einem weißen Hai attackiert worden. Seit den 50er Jahren gab es an der US-Westküste rund ein Dutzend tödliche Angriffe.

DPA/AFP / DPA
Themen in diesem Artikel