HOME

Kindesmisshandlung: Mutter des totgeprügelten Mädchens festgenommen

Die Mutter des zu Tode geprügelten Mädchens aus dem bayerischen Weißenhorn und ihr Lebensgefährte sind am Freitag unter dringendem Tatverdacht im italienischen Brindisi festgenommen worden.

Die Mutter des zu Tode geprügelten Mädchens aus dem bayerischen Weißenhorn und ihr Lebensgefährte sind am Freitag unter dringendem Tatverdacht im italienischen Brindisi festgenommen worden. Es handelt sich nach Angaben der italienischen Behörden um eine 24-jährige Frau und einen 30 oder 31 Jahre alten Mann türkischer Abstammung. Gegen beide Personen bestehe dringender Tatverdacht, teilte die Polizei auf einer Pressekonferenz in Krumbach mit. Wie die italienische Agentur Ansa berichtete, wollten die beiden Festgenommenen mit einer Fähre nach Griechenland übersetzen.

Auslieferungsantrag läuft

Der Fahndungsaufruf in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" am Donnerstagabend hat nach Polizeiangaben den entscheidenden Hinweis zur Festnahme gebracht. Daraufhin hätten die deutsche Behörden einen Haftbefehl ausgestellt, den die italienische Polizei am Freitag vollstreckte, berichtete Ansa. Deutschland verlange auch die Auslieferung der beiden, hieß es weiter. Die Frau habe berichtet, ihr Lebenspartner habe sie gezwungen, mit ihr auf die Reise in die Türkei zu gehen.

Das drei Jahre alte Kind war am Montag mit schwersten Verletzungen in einer Frauentoilette der Weißenhorner Stiftsklinik nackt und kahl geschoren in ein Leinentuch gewickelt abgelegt worden. Eine Frau fand das Kind, das kurze Zeit später starb. Die Obduktion ergab, dass das Mädchen schwer misshandelt und durch Schläge getötet worden war.

Themen in diesem Artikel