VG-Wort Pixel

Nager-Plage in Hochhaussiedlung Köln-Meschenich: Bewohner werfen Müll vom Balkon – und ziehen so Ratten an

Ein Schild mit der Aufschrift "Vorsicht! Rattenköder!". Die Lage im Kölner Brennpunkt ist mittlerweile eskaliert (Symbolbild)
Ein Schild mit der Aufschrift "Vorsicht! Rattenköder!". Die Lage im Kölner Brennpunkt ist mittlerweile eskaliert (Symbolbild)
© Arnulf Hettrich / Imago Images
Die Hochhaussiedlung Kölnberg in Köln-Meschenich kämpft mit einer Rattenplage. Bewohner werfen ihren Müll vom Balkon und füttern so die Ratten. Die Situation sei mittlerweile außer Kontrolle und die Gesundheit der Anwohner in Gefahr, sagen Beobachter.

Dieser Bericht erschien zuerst auf RTL.de.

Ratten siedeln sich besonders in Corona-Zeiten gerne in der Nähe von Großstadt-Müll an. In der Hochhaussiedlung Kölnberg im sozialen Brennpunkt Köln-Meschenich ist die "Situation eskaliert und außer Kontrolle", wie die Zeitung "Express" berichtet. Dort werfen Anwohner ihren Müll aus Fenstern und von Balkons – und füttern dadurch ein Heer an Ratten.

Köln: Pro Einwohner drei Ratten

In Köln kommen auf eine Million menschliche Einwohner drei Millionen Ratten, wie der "Express" weiter berichtet. Meist würden sie versteckt in der Kanalisation leben – aber in diesem Fall würden sie ohne Angst vor Menschen sich an dem breiten Angebot an Müll bedienen.

Der örtlich erfahrene Streetworker Franco Clemens wird zitiert: "Ich bin geschockt. Was hier passiert ist, erfordert sofortiges Einschreiten des Gesundheitsamtes und aller anderen Stellen. Das ist eine unkontrollierte Invasion der Ratten, die Gesundheit der Menschen ist in Gefahr."

Nager-Plage in Hochhaussiedlung: Köln-Meschenich: Bewohner werfen Müll vom Balkon – und ziehen so Ratten an

Nicht nur Müllbeutel werden aus den Fenstern geworfen – der "Express"-Reporter erlebt sogar, wie ein ganzes Sofa und zwei Sessel vom Balkon gestürzt werden.

RTL.de/cli

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker