Prozessbeginn in Lübeck Sie sollen Corona-Tests im eigenen Testzentrum gefälscht haben. Der Fall zeigt: Die Politik machte es Betrügern leicht

Die Angeklagte Anna L. (links neben ihrem Anwalt) und Samuel D. verstecken ihre Gesichter
Vor dem Amtsgericht Lübeck: Die Angeklagte Anna L. (links neben ihrem Anwalt) und Samuel D. verstecken ihre Gesichter 
© Kerstin Herrnkind
In Lübeck stehen zwei Studenten vor Gericht. Sie sollen ein Corona-Testzentrum eröffnet und negative Atteste ausgestellt haben, obwohl sie nicht mal ein Labor hatten. Dahinter verbirgt sich ein anderer Skandal: dass dieses Testzentrum überhaupt öffnen durfte. 

Der falsche Doktortitel steht sogar noch auf dem  "Sitzungsaushang" vor der Tür des Saals C1 im Amtsgericht Lübeck. Gegen "Dr. Anna L." soll verhandelt werden. Als die Angeklagte Anna L. den Gerichtsflur entlang kommt, in weitem Trenchcoat, hält sie sich einen braunen DIN-A4-Umschlag vors Gesicht. Dicht gefolgt von Samuel D. Auch er versteckt sich hinter einer Zeitung

Mehr zum Thema

Newsticker