HOME

Ekliger Fund: Mann lebte mit 300 Ratten in einer Wohnung

Zunächst deutete alles auf einen einfachen Einsatz für die Tierschützer hin: Sie sollten 20 Ratten aus einer Wohnung abholen - doch stattdessen fanden sie etwas 300 Nager vor. Die Tiere hatten in Schubladen bereits Nester gebaut.

300 Ratten lebten mit einem Mann zusammen in einer Wohnung in Bad Aibling

300 Ratten lebten mit einem Mann zusammen in einer Wohnung in Bad Aibling

Ein ekeliges Bild hat sich Tierschützern geboten, als sie rund 20 Ratten aus einer Wohnung im bayerischen Bad Aibling abholen wollten. Statt auf zwei Dutzend stießen die Mitarbeiter am Donnerstag auf Hunderte Nager. "In allen Schubladen, im Bettkasten und hinter den Schränken waren Nester mit Jungtieren zu finden - und alle hatten Hunger", sagte die Sprecherin des Münchner Tierschutzvereins, Judith Brettmeister.

Ein Sozialarbeiter hatte die Vereinsmitarbeiter zu der Wohnung gerufen, da der Halter der Tiere ins Krankenhaus gekommen war. Dem Sozialarbeiter erzählte der Bewohner, dass er etwa 20 Ratten halte und diese dem Tierschutzverein überlassen wolle. Tatsächlich fanden die Tierschützer etwa 300 Ratten.

amt / DPA
Themen in diesem Artikel