VG-Wort Pixel

Alltag mit dem Virus Eindrückliche Bilder: Zehn Situationen zeigen, wie dramatisch Corona unser Leben verändert

Sehen Sie im Video: Diese zehn Situationen zeigen, wie dramatisch das Coronavirus unser Leben verändert.




Das Leben in Deutschland hat sich seit dem Ausbruch des Coronavirus schlagartig verändert.  
Es gibt kaum einen Lebensbereich, auf das das Virus keine Auswirkungen hat.  
  1. Reisen 
Früher waren die Flughäfen und Flugzeuge voll. Heute zeigt sich ein anderes Bild. Laut Statista gab es 2020 in Deutschland rund 132 Millionen Flugpassagiere weniger als 2019. 
Weltweit gab es 2020 sogar rund 64 Prozent weniger Fluggäste. 
  1.  Sport 
Wo früher eng an eng Muskeln trainiert wurden, herrscht heute gähnende Leere. Sportstudios haben geschlossen, viele lokale Sportvereine leiden unter fehlenden Mitgliederbeiträgen. Große Sportevents wie die Olympischen Spiele wurden abgesagt. Die Fußball-Bundesliga-Vereine dürfen spielen – aber ohne Zuschauer in den Stadien.  
  1. Kultur 
Theater, Clubs, Konzerte, Kino – früher die wohl belebtesten Orte der Republik. Heute: nichts. Und die Aussichten bleiben düster: Für 2021 rechnet eine neue Studie mit Umsatzverlusten von mehr als 30 Milliarden Euro in der Kultur- und Kreativwirtschaft. 2020 lagen die Verluste bei 22,4 Milliarden Euro. 
  1. Lernen 
Lehrer stehen vor ihren Schülern, erklären und helfen vor Ort. Heute gibt es das, wenn überhaupt, nur mit Mundschutz und Abstand. In den Lockdown-Phasen wird aber vor allem auf Homeschooling gesetzt. Unterricht zu Hause in Eigenregie – und teilweise vor dem Computer.  
  1. Religion 
Gottesdienste, in denen gesungen und im engen Beisammensein gebetet wird, das war einmal. Unter strengen Hygienevorschriften dürfen Gottesdienste nach wie vor stattfinden. Viele Gemeinden übertragen die Andachten aber auch online im Live-Stream.  
  1. Treffen 
Eine Umarmung, ein Küsschen, ein Handschlag. Was früher zum Begrüßen oder Verabschieden völlig normal war, ist heute ein absolutes No-Go. Ob sich der Ellbogen-Check oder der Foot Shake auch nach Corona noch durchsetzen werden?  
  1. Arbeiten 
Der durchschnittliche Weg zur Arbeit betrug 2018 in Deutschland fast 17 Kilometer. Heute reicht er oft wenige Schritte vom Bett zum Computer. Für viele ist das Homeoffice Segen und Fluch zugleich. Wo früher in der Pause nett mit Kollegen bei Kaffee geplauscht wurde, wird heute die Spülmaschine ausgeräumt. Laut einer Studie des Frauenhofer-Instituts gaben rund 30 Prozent der Unternehmen an, dass die Produktivität ihrer Mitarbeiter gestiegen sei, bei über der Hälfte sei sie gleichgeblieben. 
  1. Dating 
Früher fanden erste Dates im Café, Bar, Restaurant, Kino und Co. statt. Das ist heute – auch unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes – schwierig. Das Online-Dating boomt auf jeden Fall. Laut einer Studie der Hochschule Fresenius in Köln werden Dating-Apps und Online-Plattformen in der Pandemie noch intensiver genutzt. 
  1. Gesundheit 
Auch vor der Pandemie waren viele Krankenhäuser in Deutschland gut ausgelastet. Viele Intensivstationen in Krankenhäuser arbeiten während der Corona-Pandemie hart an der Belastungsgrenze. Um für Covid-19-Patienten genügend Betten und Personal in Reserve zu haben, streichen viele Kliniken anderweitige Behandlungen. Einige Stationen bleiben dadurch fast leer. Einige Kliniken haben 2020 erhebliche Gewinneinbußen zu verzeichnen.  
  1. Urlaub und Hotels
Vor der Pandemie waren Hotels in Tourismusregionen in Deutschland gut gefüllt. Ein Jahr später kämpfen viele ums Überleben. Während der Lockdowns gelten Beherbungsverbote, die für viele Hotels erhebliche Umsatzeinbußen bedeuten. Insbesondere kleinere Unternehmen mit nur geringen finanziellen Reserven sind laut Statista stark von dem durch COVID-19 ausgelösten Nachfragerückgang betroffen. Insgesamt meldeten 45 Prozent der in einer Umfrage befragten Unternehmen mögliche Verluste in Höhe von 10.000 bis 50.000 Euro. 

Mehr
Das Leben in Deutschland hat sich durch den Ausbruch des Coronavirus komplett verändert. Es gibt kaum einen Lebensbereich, auf den das Virus keine Auswirkungen hat. Im Video stellen wir zehn Bereiche vor – und erinnern daran, wie es "damals" war.  

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker