VG-Wort Pixel

Sachschaden von 100.000 Euro Niedersachsen: Stundenlange Sperrung auf der A1 nach Unfall mit Sattelzug

Auf der A1 in Niedersachsen in Richtung Hamburg kam es heute Nacht aufgrund eines umgekippten Sattelzuges zu einer Sperrung, welche bis in die Morgenstunden andauerte.  

Auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg sind wegen eines Unfalls mit einem Sattelzug am Dreieck Ahlhorner Heide zwei Fahrstreifen bis in den Donnerstagmorgen gesperrt worden. Der 48-jährige Fahrer kam am Mittwochabend aufgrund von gesundheitlichen Problemen bei Emstek im Landkreis Cloppenburg von der Fahrbahn ab, wie die Polizei mitteilte. Der mit 15 Tonnen Blumen beladene Laster kippte um, laut Polizei entstand ein Sachschaden von 100.000 Euro.

A1 in Niedersachsen für mehrere Stunden gesperrt

Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Sattelzug befreien und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Bergung des auf der Seite liegenden Lasters gestaltete sich nach Angaben der Polizei schwierig, erst am Donnerstagmorgen konnten die gesperrten Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Einen Rückstau gab es laut Polizei während der Bergungsarbeiten aber nicht.

An einem zerstörten Auto halten Polizisten ein Plane

Sehen Sie im Video: Rund zwei Jahre nach einem Verkehrsunfall mit vier Toten in der Berliner Innenstadt hat der Prozess gegen den SUV-Fahrer begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 44-jährigen Mann fahrlässige Tötung vor.

stz dpa

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker