VG-Wort Pixel

Tschechien Schüler entdecken Porno-Video ihrer Lehrerin im Internet


Auf der Suche nach einem Nebenjob ist eine tschechische Lehrerin in ein Porno-Casting geraten. Weil Schüler ihren Sexclip im Internet entdeckten, muss sich die Frau nun einen neuen Hauptjob suchen.

Eine unfreiwillige Karriereentscheidung hat eine tschechische Lehrerin getroffen. Die alleinerziehende Mutter suchte einen Nebenjob, um ihr Einkommen aufzubessern. Also meldete sich die 35-Jährige auf eine Anzeige, in der jemand mit durchtrainiertem Körper gesucht wurde. "Ich dachte, es wäre für Unterwäsche", sagte die Lehrerin laut "Bild"-Zeitung.

Doch beim Vorstellungsgespräch entpuppte sich der vermeintliche Model-Job dann als etwas anderes. Anfänglich ging es im Gespräch wohl noch ganz seriös zu, doch schließlich mündete der Termin in ein Porno-Casting.

Der mehr als halbstündige Clip landete anschließend im Internet, wo ihn Schüler der 35-Jährigen entdeckten. Aufgebrachte Eltern informierten daraufhin die Schulleitung. Inzwischen soll die Frau ihren Job verloren haben. "Wir haben gemeinsam beschlossen, das Arbeitsverhältnis am 30. April zu beenden", sagte der Schulleiter laut "Bild".

tkr

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker