HOME

Schweden: Mutter soll Töchter zehn Jahre lang gefangen gehalten haben

Zehn Jahre lang soll eine Frau ihre drei Kinder in einer Wohnung gefangen gehalten haben. Bekannt wurde der Fall, nachdem eine der Töchter fliehen konnte. Die Mutter wurde festgenommen.

In einer schwedischen Kleinstadt soll eine Mutter ihre drei Töchter zehn Jahre lang in ihrer Wohnung eingesperrt haben. Wie mehrere schwedische Medien schreiben, habe dies eine der mittlerweile erwachsenen Frauen berichtet, der nun die Flucht gelungen sein soll.

Sie habe bei einem Nachbarn geklingelt und ihn gebeten, die Polizei zu alarmieren, heißt es in der Zeitung "Expressen". Nach dem Hilferuf muss die Frau zur Mutter und ihren beiden Schwestern zurückgekehrt sein: Die Polizei habe später alle vier Frauen in der Wohung vorgefunden, berichtet das Blatt "SVD".

Den Berichten zufolge haben die drei Töchter verschiedene Väter, vor denen die Mutter durch mehrmalige Umzüge mit den Kindern geflohen sein soll.

Die Mutter wurde nun festgenommen; sie und ihre Töchter werden weiter von der Polizei befragt. Rein äußerlich, so heißt es, seien die drei Töchter unverletzt.

jen
Themen in diesem Artikel