HOME

Ehemaliger Häftling: Amanda Knox' Exfreund ist jetzt Kolumnist für Kriminalfälle

Der Exfreund von Amanda Knox saß mehrfach vor Gericht, wegen Mordes im Gefängnis und wurde freigesprochen - und hat damit fast alles erlebt, was in der Justiz so möglich ist. Jetzt arbeitet Raffaele Sollecito als Kriminal-Kolumnist.

Raffaele Sollecito, Ex-Freund von Amanda Knox, im Anzug, auf der Straße, umringt von Journalisten mit Mikros und Kameras

Raffaele Sollecito, Ex-Freund von Amanda Knox, kennt sich mit der Maschinerie der Justiz gut aus

Der Mordfall um die getötete Studentin Meredith Kercher ist auch nach neun Jahren noch immer nicht aufgeklärt. Die lange Zeit Hauptverdächtigen Amanda Knox und ihr ehemaliger Freund Raffaele Sollecito waren in einem jahrelangen Hin und Her erst verurteilt und dann doch freigesprochen worden. Wie Knox saß Sollecito mehrfach vor Gericht, wegen Mordes sogar im Gefängnis und erhielt einen Freispruch - und hat damit fast alles erlebt, was in der Justiz so möglich ist.

Das ist wohl auch dem italienischen Nachrichtenkanal TgCom24 aufgefallen, der den 32-Jährigen nun als Experten für Justizfälle engagiert hat. Wie die italienische Zeitung "Corriere Della Sera" berichtet, arbeitet Sollecito bei dem Sender der Gruppe Mediaset des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi ab sofort als Kolumnist. Demnach wird er sich künftig regelmäßig in der wöchentlich ausgestrahlten Sendung "Il giallo della settimana" (Der Kriminalfall der Woche) zu Straftaten äußern.

Ein bitterer Beigeschmack

Der bittere Beigeschmack, den der neue Mitarbeiter mitbringt, scheint den Sender dabei nicht zu stören. "Sollecito ist endgültig vom obersten Gerichtshof freigesprochen worden, er war im Gefängnis, er hat alle Phasen des Prozesses erlebt - er kennt die Maschinerie der Justiz besser als wir alle", wird der Direktor von TgCom24, Paolo Liguori, von "Corriere Della Sera" zitiert.

Sollecito war vorgeworfen worden, zusammen mit seiner ehemaligen Freundin Knox die britische Studentin Kercher ermordet zu haben. Beide wurden 2009 zu langen Haftstrafen verurteilt; knapp drei Jahre lang war Sollecito deswegen im Gefängnis. Der Fall hatte weltweit Aufsehen erregt und ist bis heute nicht gelöst. 2011 wurden Sollecito und Knox freigesprochen - anschließend in weiteren Instanzen neu verurteilt und 2015 vom obersten Gericht Italiens endgültig freigesprochen. Knox kehrte daraufhin in ihr Heimatland USA zurück und arbeitet dort inzwischen als Reporterin.

jen