VG-Wort Pixel

Spielhalle bei Düsseldorf überfallen Der Burka-Raub von Ratingen

Vermummter geht nicht: Ein bewaffneter Räuber hat am Donnerstag eine Spielhalle in Ratingen überfallen und 1000 Euro erbeutet. Mit der Identifizierung des Unbekannten dürfte sich die Polizei schwer tun: Er trug eine Burka.

Die alte Strumpfhose über dem Kopf hat ausgedient: Im nordrhein-westfälischen Ratingen hat sich ein bewaffneter Räuber in eine Burka gehüllt und am frühen Donnerstagmorgen eine Spielhalle überfallen. Wie die Polizei in Mettmann mitteilte, konnte der Räuber mit rund 1000 Euro Beute türmen. Eine 31-jährige Angestellte, die der Unbekannte auf der Damentoilette einschloss, kam mit dem Schrecken davon. Nach etwa einer Stunde wurde die Eingeschlossene von ihrem besorgten Lebensgefährten befreit.

Der Täter oder die Täterin sei nur etwa 1,60 Meter groß gewesen, gab die Polizei bekannt. Die Angestellte habe nicht sagen können, ob sich unter dem muslimischen Ganzkörperschleier eine Frau oder ein Mann befand. Die schwarze Burka sei in Brusthöhe mit einer goldenen Stickerei verziert gewesen.

jwi/DPA DPA

Mehr zum Thema



Newsticker