VG-Wort Pixel

Strangulationsgefahr Ikea ruft Betthimmel zurück


Die Betthimmel von Ikea sollen Kindern den Schlaf verschönern - tatsächlich können sich Kinder auch gefährlich darin verfangen. Bereits elf Fälle wurden gemeldet. Das Möbelhaus zieht Konsequenzen.

Ikea sieht eine potenzielle Strangulationsgefahr seiner Betthimmel für Kinder und Säuglinge und ruft die Vorrichtungen deshalb zurück. Es handele sich um eine Vorsichtsmassnahme, teilte das schwedische Einrichtungshaus am Donnerstag im hessischen Hofheim-Wallau mit.

Die Betthimmel seien zu gefährlich, weil sich Kleinkinder mit dem Kopf darin verfangen könnten. Es seien bereits elf entsprechende Fälle gemeldet worden. Dauerhaft habe sich aber kein Kind verletzt.

Die Betthimmel, die seit 1996 weltweit 2,7 Millionen Mal verkauft wurden, sollten nicht mehr benutzt und von den Kunden gegen eine Erstattung des Preises zurückgebracht werden. Laut Unternehmen handelt es sich um Modelle mit den Namen Legendarisk, Minnen Betthimmel-Set, Barnslig Boll, Minnen Brodyr, Himmel, Fabler, Tissla und Klämmig.

kis/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker