VG-Wort Pixel

Video Bahn-Verkehr rollt nach Streik wieder

Nach dem zweiten Bahnstreik innerhalb eines Monats ist der Verkehr am Mittwoch wieder angerollt. Die Züge der Deutschen Bahn führen bundesweit wieder planmäßig, der Notfahrplan habe in den Streiktagen stabil funktioniert, teilte der Konzern mit. Die Bahn stellte kein neues Tarif-Angebot in Aussicht und forderte die Lokführergewerkschaft GDL erneut zu Verhandlungen auf. Bahn-Sprecher Achim Stauß: "Unsere Angebote liegen auf dem Tisch. Wir bleiben bei unserer Linie. Eine Lösung gibt es nur am Verhandlungstisch. Wir sitzen an diesem Verhandlungstisch. Der Platz der GDL ist noch frei. Wir können nur appellieren, dass die GDL schnell zurückkehrt. Vielen Dank." GDL-Chef Claus Weselsky hatte hingegen eine konkrete Offerte verlangt. Andernfalls soll ein dritter Streik länger und möglicherweise auch über das reisestarke Wochenende dauern. Die Gewerkschaft fordert eine Corona-Prämie von 600 Euro zusätzlich zu einer Lohnerhöhung von 3,2 Prozent.
Mehr
Die Tarifverhandlungen mit der GDL sind aber weiter festgefahren.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker