VG-Wort Pixel

Video Bettenwechsel auf der chinesischen Raumstation

STORY: China hat ein weiteres Taikonauten-Team auf den Weg zu seiner neuen Raumstation "Tiangong" geschickt. Das Trio startete am Dienstag an Bord des Raumschiffes "Shenzhou 15" in der Wüste Gobi im Nordwesten der Volksrepublik. Eine Rakete vom Typ "Langer Marsch 2F" brachte sie ins All, wie das chinesische Staatsfernsehen in einer Liveübertragung zeigte. Rund neun Minuten nach dem Start erreichte das Schiff den Orbit. Minuten später wurden die Solar-Module entfaltet. Nach Angaben des chinesischen Staatsfernsehens dockte die "Shenzou 15" am Mittwoch planmäßig an der Raumstation an. Das neue Trio wird die Besatzung von Shenzhou-14 ablösen, die Anfang Juni eintraf. Damit hat China den ersten Besatzungswechsel in der chinesischen Raumfahrtgeschichte vollzogen. Es wird erwartet, dass die vorherigen Besatzungsmitglieder Anfang Dezember nach einer einwöchigen Übergabe zur Erde zurückkehren.
Mehr
Nach Angaben des chinesischen Staatsfernsehens dockte die "Shenzou 15" am Mittwoch planmäßig an der Raumstation "Tiangong" an. Die neue Crew wird die Besatzung von "Shenzhou-14" ablösen, die Anfang Juni eintraf.

Mehr zum Thema

Newsticker