VG-Wort Pixel

Video Dax setzt Erholung fort

STORY: Die Dax-Anleger nehmen den Schwung vom Freitag mit in die neue Börsenwoche. Der deutsche Leitindex stieg zur Eröffnung am Montag um 0,7 Prozent auf 13.210 Punkte. Einige Investoren lösten Wetten auf weiter fallende Kurse auf. Andere kauften aus Angst, den Anschluss zu verpassen. Gute Vorgaben von der Wall Street und charttechnische Entspannungssignale sorgten für Rückenwind. Robert Halver von der Baader Bank: "Der Dax ist ein bisschen in Sommerlaune. Das liegt daran, dass allmählich die Inflationsgipfel erreicht werden. Dass es allmählich langsam runtergeht, was dann den Notenbanken mehr Muße gibt, nicht so restriktiv zu sein. Allerdings geht das Ganze auf Kosten der Rezession, denn wir bremsen ja weltweit durch die striktere Geldpolitik die Konjunktur ab. Aber einen Preis muss man zahlen." Wie nachhaltig die Kurserholung sein werde, sei unklar, hieß es an der Frankfurter Börse. Noch immer gebe es zahlreiche Unsicherheiten. "Wenn der russische Staatspräsident in der Tat nach der Wartung der Gaspipeline sagt, nein, ich liefere kein Gas mehr nach Europa, speziell nach Deutschland, dann ist das der GAU. Der GAU vor allen Dingen für die mittelständische Wirtschaft, die ja sehr gasabhängig ist. Und das kann man so schnell nicht kompensieren. Da kann man reden, wie man will." Zu den Favoriten am deutschen Aktienmarkt zählte BioNTech mit einem Kursplus von sieben Prozent. Tests für den an die Omikron-Variante des Coronavirus angepassten Impfstoffs hatten ermutigende Ergebnisse geliefert.
Mehr
Zu den Favoriten am deutschen Aktienmarkt zählte BioNTech mit einem Kursplus von sieben Prozent.

Mehr zum Thema

Newsticker