VG-Wort Pixel

Video Habeck - Stand heute wäre Winter-Einsatz von AKW nötig

STORY: HINWEIS: DIESEN BEITRAG ERHALTEN SIE OHNE SPRECHERTEXT. O-TON BUNDESWIRTSCHAFTSMINISTER ROBERT HABECK (GRÜNE): "Das sind die Szenarien, die für uns schon die Extremszenarien waren: 45 Gigawatt, das sogenannte "Plus-plus-Szenario" und 40 Gigawatt das "Dreifach-Plus-Szenario". Wenn sich diese Entwicklung nicht überraschend umkehrt - und man muss sagen, dass die Prognosen von EDF und den französischen Kollegen in den letzten Jahren immer zu optimistisch waren - wenn sich also diese Prognosen nicht in ihr Gegenteil verkehren, dann muss ich heute schon als für die Energiesicherheit verantwortlicher Minister sagen, dass Isar-2 und Neckarwestheim im ersten Quartal '23 wohl am Netz bleiben werden. Das ist der Stand heute, das will ich ausdrücklich sagen. Das Gesetzesverfahren muss ja noch durchgeführt werden. Aber die Entwicklung in Frankreich ist in den letzten Wochen deutlich schlechter gewesen als eigentlich prognostiziert. Und insofern ist es das Szenario, mit dem wir im Moment rechnen müssen."
Mehr
Als einen Grund nannte der Bundeswirtschaftsminister eine zu geringe Leistungsprognose französischer Atomkraftwerke.

Mehr zum Thema

Newsticker