VG-Wort Pixel

Video Kuba: Regierung veröffentlicht Bilder der zweiten Explosion

STORY: Die kubanische Regierung hat Aufnahmen veröffentlicht, die zeigen, wie ein zweiter Öltank explodiert. Bereits seit Freitag steht das Treibstofflager in Matanzas, östlich von der Hauptstadt Havanna, in Flammen. Mario Sabines Lorenzo, der Gouverneur von Matanzas am Montag: "Wir haben gesehen, es war der zweite Tank, der bereits brannte. Wir versuchten ihn unter Kontrolle zu bringen, indem wir etwas Treibstoff abließen. Aber diese zweite Explosion hat dann alles mitgerissen. Jetzt brennt er wieder weiter, aber nicht mehr so stark. Der Treibstoff breitet sich in der Umgebung des Tanks aus. Und so entzündet sich auch noch das Unterholz." Nach Angaben der kubanischen Behörden war ein Blitz eingeschlagen und hatte eine erste Explosion ausgelöst. Das Feuer breitete sich dann immer weiter aus, sodass dann auch ein zweiter Tank in die Luft flog. Laut der Rettungskräfte gab es zahlreiche Verletzte. Mehr als 100 Menschen sind offiziellen Angaben zufolge in Krankenhäusern. Einige von ihnen befinden sich in einem kritischen Zustand. Mindestens 17 Personen, die in der Nähe der Tanks gearbeitet hatten, werden noch immer vermisst. Aufgrund der hohen Temperaturen konnten die Einsatzkräfte zunächst nicht weiter vordringen, um nach ihnen zu suchen. In Kuba herrschen bereits Probleme bei der Energie-Versorgung. Nun wird befürchtet, dass sich diese durch den dramatischen Vorfall noch weiter verschärfen könnten.
Mehr
Nach Angaben der kubanischen Behörden war am Freitag ein Blitz in dem Treibstofflager eingeschlagen und hatte eine erste Explosion ausgelöst.

Mehr zum Thema



Newsticker