VG-Wort Pixel

Video Mehrere Verletzte durch Schüsse auf jüdische Gläubige in Jerusalem

STORY: Bei einem Anschlag auf einen Bus mit jüdischen Gläubigen in der Nähe der Klagemauer in Jerusalem sind sieben Menschen verletzt worden. Ein Angreifer habe am Sonntagmorgen auf den Bus geschossen, teilten die israelischen Behörden mit. Sie gingen von einem palästinensischen Anschlag aus. Der Täter sei auf der Flucht. Der Anschlag ereignete sich, als Juden zum Ende des Sabbats die Klagemauer verließen, so der Busfahrer. "Ich hielt an der Haltestelle des Davidsgrabes. In diesem Moment begannen die Schüsse, draussen brachen zwei Menschen zusammen, zwei lagen hier drinnen und bluteten. Alle kamen in Panik hier herein." Die Jerusalemer Altstadt ist ein Schwerpunkt des Konflikts zwischen Israel und den Palästinensern, beide Seiten beanspruchen sie für sich. Dort kommt es immer wieder zu Gewalttaten. Es gibt dort heilige Stätten von Juden, Muslimen und Christen.
Mehr
Ein Angreifer habe am Sonntagmorgen auf einen Bus geschossen, teilten israelische Behörden mit. Der Täter sei auf der Flucht.

Mehr zum Thema



Newsticker