VG-Wort Pixel

Video NRW-Kabinett tagt auf Galopprennbahn

Grünes Gras statt grauer Gemäuer. Zur Einhaltung von Abstandsregelungen mit Blick auf den Infektionsschutz lud NRW-Ministerpräsident Armin Laschet die Mitglieder des Kabinetts zur Tagung am Dienstag auf das Gelände der Galopprennbahn Düsseldorf ein. "Und wir tagen jetzt in einer Lage, wo wir spüren, der Impfturbo zieht, wir haben Woche für Woche viele, viele Hunderttausend Menschen, die geimpft werden. Die Inzidenzen gehen runter. Und es ist die Hoffnung verbunden, dass wir demnächst wieder auch in Präsenz unter realen Bedingungen tagen können. Alle herzlich willkommen und gute Beratung." Unterdessen reagierte der Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann auf Berichte, nach denen Kliniken in Nordrhein-Westfalen die Zahl ihrer Intensivbetten kurzfristig nach unten korrigiert haben könnten, um dadurch Ausgleichszahlungen des Bundes beanspruchen zu können. "Also, das wird ja nun wirklich sehr stark überprüft. Ob da ein Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen bei den Meldungen geschummelt hat, kann ich nicht sagen. Ich kann nur sagen, was zum Beispiel jetzt den Kreis Höxter angeht oder den konkreten Vorwurf: Zum damaligen Zeitpunkt, der in der Zeitung steht, hat überhaupt kein Krankenhaus im Kreis Höxter überhaupt eine Ausgleichszahlung bekommen, weil der Kreis Höxter damals in den Inzidenzen so war, dass da kein Krankenhaus Ausgleichszahlung kriegte." Da müsse man jetzt sehr genau hingucken. Das Thema sei etwas komplizierter, als man das auf den ersten Blick denkt, so Laumann.
Mehr
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann reagierte dabei auf Berichte, nach denen Kliniken in Nordrhein-Westfalen die Zahl ihrer Intensivbetten kurzfristig nach unten korrigiert haben könnten, um dadurch Ausgleichszahlungen des Bundes beanspruchen zu können.

Wissenscommunity


Newsticker