VG-Wort Pixel

Seltenes Naturphänomen Verschwörungstheoretiker halten mysteriöse Eisscheibe für Ufo-Landeplatz

Faszinierende Aufnahmen aus dem US-Bundesstaat Maine: Eine gewaltige Eisscheibe dreht auf dem Presumpscot River. Was bei Einheimischen für Begeisterung sorgt: Die Eisscheibe hat die Form eines perfekten Kreises. Für einige Verschwörungstheoretiker Grund genug, Aliens und Ufos ins Spiel zu bringen. Ähnlich wie bei Kornkreisen fragten Schaulustige: Bereiten hier Außerirdische eine Landung auf der Erde vor? Langsam dreht sich das Eis entgegen dem Uhrzeigersinn. Der Durchmesser der Scheibe beträgt 91 Meter. Die Aufnahmen entstehen in der Kleinstadt Westbrook.
Mit Außerirdischen hat dieses Phänomen allerdings nichts zu tun. Experten erklären sich die ungewöhnliche Form des Eises durch seine Bewegung. Die Rotation "schleife" überstehende Kanten ab und sei somit für die runde Form verantwortlich. Eine wetterbedingte strudelförmige Strömung unter der Eisscheibe verursache die Bewegung. Fest steht: Solange es kalt genug ist, hat Westbrook eine Attraktion mehr.
Mehr
Die Kleinstadt Westbrook im US-Bundesstaat Maine hat eine Attraktion mehr: Auf dem Presumpscot River schwimmt eine gewaltige Eisscheibe. Das ungewöhnliche Naturphänomen ruft sogar Verschwörungstheoretiker auf den Plan.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker