HOME

Unglück in Porta Westfalica: Baby ertrinkt in Maurerkübel

Ein Maurerkübel wurde für einen 16 Monate alten Jungen zur tödlichen Falle: Das Kind ertrank in dem mit nur wenigen Zentimetern Wasser gefüllten Eimer. Tagesmutter und Ärzte konnten es nicht retten.

In einem solchen Maurerkübel starb ein 16 Monate alter Junge (Symbolbild)

In einem solchen Maurerkübel starb ein 16 Monate alter Junge (Symbolbild)

Tragisches Unglück in einer nordrhein-westfälischen Tagespflegeeinrichtung für Kleinkinder: Ein 16 Monate alter Junge ist am Montag in Porta Westfalica in einen mit nur wenigen Zentimetern Wasser gefüllten Maurerkübel gefallen und ertrunken. Eine der Tagesmütter entdeckte das Kind auf dem Gelände der Einrichtung kopfüber und leblos in dem Kübel, wie die Polizei Minden Lübbecke mitteilte.

Die Tagesmutter begann sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen, gleichzeitig alarmierte die Einrichtung den Notarzt, der den Jungen noch vor Ort reanimierte. Das Kind starb aber wenig später in einem Krankenhaus. Die Familie des Kindes wurde von einem Notfallseelsorger betreut. Die Kripo ging nach ersten Ermittlungen von einem Unfall aus.

tkr / AFP
Themen in diesem Artikel