HOME

Amoklauf in Finnland: "Jetzt bringe ich mich um"

Unfassbare Kaltblütigkeit: Der 22-jährige Mann, der bei seinem Amoklauf in einer Schule im finnischen Kauhajoki zehn Schüler erschoss, rief kurz vor seinem Selbstmord noch bei einem Freund an. Dort verabschiedete er sich mit den Worten: "Ich habe gerade zehn Leute umgebracht. Jetzt bringe ich mich selbst um!"

Der Amokläufer von Kauhajoki hat nach einem Bericht des Wochenmagazins "Sieben Päiwää" vor seinem Selbstmord noch mit seinem Handy einen Freund angerufen. Dabei habe er gesagt: "Ich habe gerade zehn Leute umgebracht. Jetzt bringe ich mich selber um." Das Blatt nannte in dem Bericht vom Freitag nicht den Namen des Angerufenen.

Auch die finnische Polizei gab neue Details preis und beschrieb den Amoklauf vom Dienstag als "kaltblütige Hinrichtung". Der Amokläufer habe in dem Unterrichtsraum erst wild um sich geschossen und dann seine schwer verletzten Opfer durch gezielte Schüsse in den Kopf getötet. Nach Aussagen einer Überlebenden wirkte er dabei ruhig und sagte: "Aber ich liebe es, Leute bluten zu sehen."

Drei Tage nach dem Amoklauf sind inzwischen alle zehn Opfer des 22-jährigen Schützen identifiziert. Rechtsmediziner nutzten Unterlagen von Zahnärzten und DNA-Tests, um die Identität der acht Frauen und zwei Männer zu klären. Ob sie Schussverletzungen erlagen oder an Brandverletzungen starben, werde durch Autopsien ermittelt, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

DPA/AP/AP/DPA
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren