HOME

Ostküste Australiens: Mann verprügelt Hai mit Surfbrett und verarztet sich danach selbst

In Australien hatte ein Mann Glück im Unglück: Der 43-Jährige wurde von einem Hai angegriffen, konnte sich aber mit Hilfe seines Surfbretts vor Schlimmerem bewahren. 

Am Shelly Beach in der Nähe von Ballina, Australien kam es zu einem Hai-Angriff

Am Shelly Beach in der Nähe von Ballina, Australien kam es zu einem Hai-Angriff

Picture Alliance

In Australien ist es erneut zu einem Hai-Angriff gekommen. Ein 43-Jähriger konnte die Attacke erfolgreich mit seinem Surfbrett abwehren. Der Surfer war in der Nähe von Ballina an der Ostküste von dem knapp eineinhalb Meter langen Hai angegriffen worden.

"Der Hai hat ihn vom Brett gebissen und wollte ihn dann unter Wasser ziehen, aber der Mann hat den Hai mit dem Surfbrett geschlagen und abgewehrt", sagte Ballinas Bürgermeister David Wright. Der Mann habe bei dem Angriff leichte Verletzungen erlitten, die er selbst verbunden habe, ehe er ins nächste Krankenhaus fuhr.

33-Jähriger bei Cid Harbor von Hai überrascht

Erst Anfang der Woche war ein Schwimmer nach einer blutigen Hai-Attacke vor der Ostküste Australiens an seinen schweren Bissverletzungen gestorben. Der 33-Jährige war am Montagabend mit tiefen Wunden an Armen und Beinen ins Krankenhaus geflogen worden und starb dort wenige Stunden später, wie die Rettungsdienste mitteilten.

Der Australier war bei Cid Harbour in der Nähe der Whitsunday-Inseln von einem privaten Boot aus in Wasser gegangen und von dem Hai überrascht worden. Seit Jahresbeginn ist es der landesweit zweite Todesfall infolge einer Hai-Attacke.

Spektakuläre Aufnahmen: Hai-Attacke: Wie eine wendige Robbe ihrem Jäger entkam
vit / DPA
Themen in diesem Artikel