VG-Wort Pixel

Dramatische Rettung Wochenlang in Not: Bär bleibt in Plastikbehälter stecken – Helfer retten sein Leben

Sehen Sie imVideo: Bär bleibt in Plastikbehälter stecken – Retter fangen ihn und behandeln seine Wunden.










Ein Schwarzbär mit einem Plastikbehälter auf dem Kopf ist vergangene Woche in Florida befreit worden. Eine Überwachungskamera hatte das Raubtier bereits Mitte Oktober gefilmt. Anwohner verständigten die Naturschutzbehörde. Fallen wurden in der Gegend aufgestellt. Drei Wochen lang fehlte von dem Bären jede Spur – am 10. November tauchte das Tier wieder auf, ein Betäubungspfeil wurde eingesetzt. Ein Experte befreite den Waldbewohner. Der Plastikbehälter stammt vermutlich von einem Futterautomaten für Haustiere. Der Bär hatte Wunden am Hals, die mit Antibiotika versorgt wurden. Laut Behörde ist das Tier aber bei guter Gesundheit. Nach eineinhalb Tagen unter Beobachtung wurde das Weibchen wieder in einem Wald ausgesetzt.
Mehr
Ein Schwarzbär mit einem Plastikbehälter auf dem Kopf ist in Florida gerettet worden. Eine Überwachungskamera hatte das Raubtier bereits Mitte Oktober gefilmt – dann war das Weibchen mehrere Wochen verschwunden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker