HOME

Gegen Baum gefahren: Mann rettet Bruder aus Unfallwrack

Auf der Rückfahrt von einer Familienfeier fährt ein 24-Jähriger gegen einen Baum. Kurz darauf fährt sein Bruder an der Unfallstelle vorbei und zieht ihn aus dem Wrack.

Hund beißt Kind: Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)

Ein Rettungswagen brachte den Unfallfahrer ins Krankenhaus (Symbolbild)

Ein 24-Jähriger ist am Sonntagabend in Bramsche bei Osnabrück mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen, teilte die Polizei mit. Nach Informationen der "Bild" wurde der Fahrer von seinem eigenen Bruder aus dem Unfallwrack gezogen. Beide hatten demnach den selben Heimweg nach einer Familienfeier. Der 24-Jährige ist laut Polizei nicht mehr in Lebensgefahr. "Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit" sei er von der Fahrbahn abgekommen.

Laut "Bild" sollen die Airbags des Kleinwagens nicht ausgelöst haben, zudem sei der Mann nicht angeschnallt gewesen sein. Mit einem Rettungswagen wurde der Unfallfahrer in die Klinik gebracht. Nach Informationen der "Osnabrücker Zeitung" fanden "Angehörige" den jungen Mann. Auch sie seien vom Rettungsdienst betreut worden.

fin