VG-Wort Pixel

Coronakrise in China In Deutschland undenkbar: Ein Jahr nach erstem Lockdown – Wuhan macht wieder Party

Sehen Sie im Video: Ein Jahr nach erstem Lockdown – Wuhan macht wieder Party.








Es sind Bilder, die man sich hierzulande aktuell nicht vorstellen kann. Ein Jahr nach dem weltweit ersten Corona-Lockdown feiern die Menschen in Wuhan wieder. Wie hier im Club „Super Monkey“. Li Bo, Club-Leiter „Super Monkey”: „Im Vergleich zu den Lockdown-Maßnahmen in anderen Ländern ist unser Land zumindest halb offen. Aber die Gäste haben immer noch ein unsicheres Gefühl.” Die Straßen und Geschäfte von Wuhan sind wieder belebter. Das sah vor genau einem Jahr ganz anders aus. In Wuhan breitete sich das Coronavirus im Dezember 2019 als erstes aus. Nachdem die chinesische Regierung das Virus lange heruntergespielt hatte, verhängte sie Ende Januar letzten Jahres einen harten, wochenlangen Lockdown. Die Regierung riegelte Wuhan ab: Die Verkehrswege in der 11-Millionen-Stadt Wuhan wurden gestoppt. Das chinesische Regime überwachte die Menschen autoritär. Wer gegen Regeln verstoßen hatte, wurde bloßgestellt. Inzwischen herrscht in Wuhan jedoch wieder nahezu Normalität. Einheitliches Bild bleiben allerdings die Gesichtsmasken. Obwohl China die Corona-Situation laut eigener Angaben unter Kontrolle gebracht hat, ist allerdings auch hier die Pandemie noch nicht vorbei. Die Zahl der Neuinfektionen ist in einigen Regionen in den vergangenen Wochen wieder gestiegen. Daher verhängten Pekinger Behörden einen Lockdown über Teile der Hauptstadt.
Mehr
Vor einem Jahr verhängte die chinesische Regierung über die Millionenstadt Wuhan einen harten, wochenlangen Lockdown. Es war der erste weltweit. Nur ein Jahr später tanzen Menschen schon wieder in Clubs – doch auch in China ist das Virus längst nicht besiegt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker