HOME

Nachwuchs: Gorilla-Baby im Frankfurter Zoo geboren

Gorilla-Weibchen Shira hat im Frankfurter Zoo ein gesundes Baby zur Welt gebracht. Es wirkt kräftig und ungewöhnlich groß für sein Alter. Das Geschlecht ist noch nicht bekannt.

Gorilla-Baby1

Innige Umarmung: Mutter Shira hält den Kleinen immer fest am Körper

Der Frankfurter Zoo freut sich über Nachwuchs bei den Gorillas. "Das Jungtier wirkt gesund und kräftig, es ist ungewöhnlich groß für sein Alter", sagte Direktor Manfred Niekisch am Mittwoch. Das Geschlecht sei noch unbekannt. Es könne auch noch einige Zeit dauern, bis es die Pfleger erkennen könnten, da das zwölf Jahre alte Weibchen Shira ihr stets fest am Körper halte.

Geburt verlief problemlos

Die Geburt am Donnerstagnachmittag vergangener Woche sei problemlos verlaufen. Shira hatte bereits zwei Babys zur Welt gebracht, die jedoch 2013 und 2015 nach kurzer Zeit gestorben waren. "Wir hoffen jetzt sehr, dass diesmal alles gut geht", sagte Niekisch.

In freier Wildbahn gibt es unter anderem wegen des Ebola-Virus und der Jagd immer weniger Westliche Flachlandgorillas. Sie gelten als vom Aussterben bedroht.

Das Gorilla-Baby im Frankfurter Zoo

In freier Wildbahn sind die Westlichen Flachlandgorillas vom Aussterben bedroht


tis / DPA
Themen in diesem Artikel