HOME

Notoperation: Hund beißt Mädchen mehrfach in den Kopf

Eine Zehnjährige spielt bei Freunden der Familie und steckt neugierig ihren Kopf in eine Hundehütte. Der Hund beißt zu - und verletzt das Mädchen schwer.

Hund beißt Kind: Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)

Ein Hund hat ein Mädchen so schwer gebissen, dass es notoperiert werden musste (Symbolbild)

Ein Hund hat einem zehnjährigen Mädchen in Sachsen-Anhalt mehrfach in den Kopf gebissen. Das Mädchen hatte nach ersten Erkenntnissen gespielt und den Kopf in die Hundehütte gesteckt, wie die Polizei in Haldensleben am Donnerstag mitteilte.
Der Hund biss zu und verletzte das Kind stark am Ohr und im Gesicht.
In einem Krankenhaus wurde die Zehnjährige notbehandelt und anschließend im Universitätsklinikum Magdeburg notoperiert. In Lebensgefahr war sie laut einem Polizeisprecher nicht.

Hund ist ein Bernhardiner-Labrador-Mischling

Das Mädchen war den Angaben nach mit seiner Familie zu Besuch bei Freunden, denen der Bernhardiner-Labrador-Mischling gehört. Gegen den 41 Jahre alten Hundebesitzer wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Der Vorfall ereignete sich bereits am Dienstagnachmittag.

Hund hilft im Haushalt
DPA
Themen in diesem Artikel