HOME

Vorsicht vor der Katze: Paar mit bissiger Katze soll keine Post mehr bekommen

Postboten in England erzittern vor dem Grundstück eines Paares im Ort Patchway - seit ein Kollege dort von einer Katze angefallen wurde. Nun droht die Royal Mail: Weg mit der Katze, oder es gibt keine Post mehr.

Symbolfoto einer Katze

Auch Katzen können bissig sein. Hier eine (vermutlich unschuldige) Artgenossin.

Vorsicht, bissige Katze! Die Geschichte vom Briefträger und dem bissigen Hund ist bekannter Stoff für unzählige Comics. Aber auch können Postboten gefährlich werden.

Wie der britische "Guardian" berichtet, lebt im Ort Patchway in England ein besonders schwieriges Exemplar. Demnach attackiert eine Katze auf dem Grundstück eines Paares den Briefträger - jedes Mal, wenn er seine Hand mit der Post durch den Briefschlitz in der Tür steckt. Die gemeinsame Katze mit dem Unschuld anmutenden Namen Bella sei somit eine potenzielle Gefahr. So heißt es laut dem Bericht in einem Schreiben, das die Royal Mail dem Paar zukommen ließ. Nun droht ein Post-Zulieferstop.

Das Paar muss künftig seine Katze im Zaum halten, wenn sich ein Briefträger nähert oder - so heißt es in dem Schreiben - einen alternativen, sicheren Briefkasten aufstellen. Sonst werde eben gar keine Post mehr geliefert, droht die Royal Mail. Doch auch diesen Brief musste ja jemand zustellen. Ob das wohl glimpflich ausging? Darauf geht der " " leider nicht ein. 

Katzen vs. Gurken
jen
Themen in diesem Artikel