VG-Wort Pixel

Videoaufnahmen aus Paris Vierjähriger hängt mit einer Hand am Balkon - Mann rettet ihn mit waghalsiger Kletteraktion

Ein vierjähriges Kind ist über einen Balkon gekrabbelt.
 
Ein Mann fasst sich ein Herz und beginnt eine riskante Rettungsaktion.
 
Der Vorfall ereignet sich am Sonntagabend in Paris.
 
Das Kind war offenbar über die Balkonbrüstung gerutscht – die Eltern hatten es allein zuhause gelassen. 
 
Innerhalb einer Minute steht das Kind auf der sicheren Seite.
  
Der Vater des Jungen ist in Untersuchungshaft genommen. Gegen ihn wird wegen Verletzung der Aufsichtspflicht ermittelt.
 
Der Held, Mamoudou Gassama, ist ein 22-jährige Zuwanderer aus Mali, der sich illegal in Frankreich aufhält.
 
Bürgermeisterin Anne Hidalgo feiert den Retter auf Twitter:
 
"Applaus für Mamoudou Gassama für seine mutige Tat, die gestern Abend das Leben eines Kindes gerettet hat. Ich hatte das Vergnügen, heute telefonisch mit ihm zu sprechen, um ihm herzlich zu danken."
 
Hildago teilt auf Twitter mit, die Stadt Paris werde Gassama dabei helfen, sich in Frankreich niederzulassen.
 
Selbst aus dem Elysée-Palast kommt eine Einladung: Präsident Emmanuel Macron empfängt den Held.
 
Nach dem Treffen gibt das Staatsoberhaupt bekannt, dass der Malier eingebürgert werde und bei der Feuerwehr anfangen soll.
Mehr
Was für ein Held. Ein junger Mann ist in Paris außen an einem Mietshaus in den vierten Stock geklettert, um einen kleinen Jungen vor dem Absturz zu retten. Das Kind hing mit einer Hand an der Brüstung.

Mit einer waghalsigen Kletteraktion hat ein junger Mann in Paris ein Kleinkind gerettet, das an der Außenseite einer Balkonbrüstung baumelte und vier Stockwerke in die Tiefe zu stürzen drohte. Passanten filmten, wie der Mann sich an der Fassade eines Gebäudes am Samstagabend von Balkon zu Balkon nach oben hangelte, bis er das Kind erreichte und über die Brüstung zurück auf den Balkon zog.

Vater wird in Untersuchungshaft genommen

Das Kind war offenbar über die Balkonbrüstung gerutscht und hing an einer Hand über dem Abgrund. Nach der erfolgreichen Rettungsaktion wurden der Retter und das Kind, ein vierjähriger Junge, sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht. Beide waren wohlauf, das Kind hatte jedoch einen Schock erlitten.

Der Vater des Jungen wurde in Untersuchungshaft genommen. Gegen ihn wird wegen Verletzung der Aufsichtspflicht ermittelt. Das Kind wurde zunächst in die Obhut des Jugendamtes genommen. Das Video von der Rettungsaktion wurde bis Sonntagnachmittag bereits mehr als drei Millionen Mal aufgerufen.

Macron empfängt Retter

Der 22-jährige Zuwanderer aus Mali, der den Jungen rettete und sich illegal in Frankreich aufhält, soll am Montag von Staatspräsident Emmanuel Macron empfangen werden, wie die Nachrichtenagentur AFP meldete. In sozialen Medien wird Mamoudou Gassama als "Spiderman aus dem XVIII." gefeiert, in Anspielung auf den Filmhelden und den 18. Pariser Stadtbezirk. Bürgermeisterin Anne Hidalgo dankte dem Retter und teilte auf Twitter mit, die Stadt Paris werde ihm dabei helfen, sich in Frankreich niederzulassen. 

tis AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker