HOME

Kohlenmonoxidvergiftung: In Wiesbaden sterben drei Menschen

Vermutlich durch eine defekte Zentralheizung sind am Donnerstag drei Menschen in einem Wiesbadener Wohnblock ums Leben gekommen. Zwei Bewohner schweben nach dem Unglück noch in Lebensgefahr, wie der Leiter der Wiesbadener Feuerwehr sagte.

Wahrscheinlich aufgrund einer defekte Zentralheizung sind am Donnerstag drei Menschen in einem Wiesbadener Wohnblock ums Leben gekommen. Zwei Bewohner schweben nach dem Unglück noch in Lebensgefahr, wie der Leiter der Wiesbadener Feuerwehr sagte.

Vier Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht, 20 weitere Bewohner ambulant versorgt. Rund 100 Einsatzkräfte waren vor Ort. Die Lage sei aber mittlerweile unter Kontrolle, betonte der Einsatzleiter.

Die Staatsanwaltschaft geht bei der Todesursache von einer Kohlenmonoxid-Vergiftung aus. Der genaue Hergang werde aber noch überprüft. Die Toten stammten aus verschiedenen Wohnungen des Gebäudes. Ein Zusammenhang mit der Heizungsanlage sei also nicht auszuschließen, erklärte eine Sprecher der Behörde.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel