HOME

Während er schlief: Krokodil packt Camper am Bein und zieht ihn aus seinem Zelt

Es muss ein traumatisierendes Erlebnis gewesen sein: Mitten in der Nacht wurde ein 19-Jähriger in seinem Zelt von einem Salzwasserkrokodil attackiert. Das Reptil zog den Mann an seinem Bein ins Freie.

Salzwasserkrokodil

Albtraum-Attacke in der australischen Wildnis: Während er schlief wurde ein Mann von einem Krokodil angefallen (Symbolfoto)

Es war gegen 4:30 morgens, als ein 19-jähriger Mann in der australischen Region Northern Territory plötzlich einen stechenden Schmerz im Bein fühlte. Was folgte, scheint einem Albtraum zu entstammen: Ein vier Meter langes Salzwasserkrokodil biss ihm ins Bein und zog ihn aus seinem Zelt. Wie der australische TV-Sender "ABC" berichtet, befand sich der junge Mann gerade mit seiner Familie auf einem Campingurlaub, als das Reptil ihn angriff. Die Familie hatte ihr Lager 15 Meter von einem Bach aufgeschlagen - und offenbar die Gefahr durch Salzwasserkrokodile in der Region unterschätzt.

Nach dem Angriff brachte seine Familie den Mann ins nächstgelegenen Krankenhaus. Dort soll der Mann später dem Krankenhauspersonal erzählt haben, dass es ihm gelang, das Tier abzuschütteln, indem er mit seinem anderen Bein auf das Krokodil eintrat. Offenbar überstand er den Angriff ohne schwere Verletzungen davonzutragen. Laut ABC werde er noch über Nacht in dem Krankenhaus bleiben, um mit Antibiotika behandelt zu werden, was eine Standartmaßnahme nach Krokodilbissen sei. Die Tiere haben eine enorme Anzahl Bakterien in ihrem Maul, die nach Bissen leicht zu schweren Infektionen führen können.

Rekordfang: Jäger erlegen 353-Kilo-Alligator in Florida


amt
Themen in diesem Artikel