VG-Wort Pixel

Lastwagen explodiert 60 Menschen sterben bei Dynamit-Unfall in Sri Lanka


Bei der Explosion von mit Sprengstoff gefüllten Containern sind im Osten Sri Lankas am Freitag 25 Menschen ums Leben gekommen und 52 weitere zum Teil schwer verletzt worden.

Die Explosion eines mit Dynamit beladenen Lastwagens hat im Osten Sri Lankas mehr als 60 Menschen in den Tod gerissen, darunter viele Polizisten. Wie Armeesprecher Udaya Medawala am Freitag mitteilte, detonierte das Fahrzeug in einer Polizeistation westlich der Hafenstadt Batticaloa, wo Mitarbeiter einer chinesischen Firma den für den Straßenbau bestimmten Sprengstoff abgeholt hatten. Mindestens 47 weitere Menschen seien verletzt worden. Unter den Todesopfern sind den Angaben zufolge auch mindestens zwei Chinesen.

Die örtliche Polizei geht von einem Unfall aus und kündigte eine Untersuchung an. Chinesische Bauunternehmen sind an zahlreichen Projekten im Osten und Norden Sri Lankas beteiligt, wo die Regierung nach dem Ende des Bürgerkriegs gegen die Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) im Mai 2009 in den Aufbau der Infrastruktur investiert.

APN/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker