VG-Wort Pixel

Verkehrsinspektor äußert sich Auto parkt auf Fahrradweg: Radfahrer pöbelt – und erkennt die Polizisten in Zivil zu spät

Sehen Sie im Video: Auto parkt auf Fahrradweg – Radfahrer pöbelt und erkennt die Polizisten in Zivil zu spät.


Es regnet, dichter Verkehr und dann auch noch ein parkendes Auto auf der Fahrradspur. Dieser Radfahrer aus London macht seinen Ärger Luft und pöbelt los. Dumm nur, dass sich der vermeintliche Falschparker als ziviles Polizeiauto entpuppt.
Dann wird es kurios. Denn einer der Polizisten beginnt dem Fahrradfahrer, der offenbar mit seinen Kindern im Anhänger unterwegs war, eine Standpredigt zu halten. 
Der in London zuständige Inspektor für Verkehr hat sich zum Vorfall zu Wort gemeldet und die Polizisten für ihre Ansage kritisiert. Sie sei schlicht falsch. Jetzt möchte er mit den beiden Polizisten sprechen.
Das sie während ihres Einsatzes den Fahrradweg blockierten sei laut dem Inspektor dagegen in Ordnung.
Mehr
Wenn Autofahrer Fahrradspuren blockieren, ist das ärgerlich für Radler. Dass diese dann wütend reagieren verständlich. Dieser Fahrradfahrer hätte aber sicher eine andere Reaktion gewählt, hätte er gesehen, wer ihm im Weg stand. 

Mehr zum Thema

Newsticker