HOME

Tragödie in den USA: Vater vergisst Säugling im Auto und fährt auf Business-Trip – Kind stirbt

Der Familienvater musste seinen Flug erwischen - dann passierte ihm ein verhängnisvoller Fehler: In Nashville ist ein Kleinkind gestorben, nachdem es im Auto zurückgelassen wurde. Die Polizei ermittelt.

In Nashville ist ein Kleinkind unter tragischen Umständen gestorben

In Nashville ist ein Kleinkind unter tragischen Umständen gestorben

Morgens muss es manchmal schnell gehen. Auf der Arbeit steht ein wichtiger Termin an, die Kinder müssen noch zur Schule oder in den Kindergarten - da macht sich Hektik breit. So oder so ähnlich dürfte es auch einem Familienvater aus , Tennessee, ergangen sein, als er am Mittwochmorgen seine zwei Töchter wegfahren wollte: Seine fünfjährige Tochter musste zur Schulbushaltestelle, seine einjährige Adoptiv-Tochter Katera zur Kindertagesstätte in unmittelbarer Nähe der Haltestelle. Dann unterlief ihm jedoch ein tödlicher Fehler.

Weil er spät dran war, brachte der Familienvater seine ältere Tochter direkt zur Schule und vergaß, die einjährige Katera in der Kindertagesstätte abzugeben. Stattdessen fuhr er mit dem Kleinkind nach Hause, parkte sein gegen acht Uhr morgens in der Auffahrt und fuhr im Anschluss mit einem Shuttle-Service zum Flughafen. Dort stieg er in ein Flugzeug und verreiste geschäftlich. Offenbar hatte er das erst kürzliche adoptierte Kleinkind in seinem Auto vergessen. 

Kind starb wohl durch Hitze im Auto

Der verhängnisvolle Fehler fiel erst Stunden später auf, als die Mutter das Kind aus der Tagesstätte abholen wollte und ihr berichtet wurde, dass die Kleine dort nie abgegeben worden war. Die Frau verständigte sofort den Rettungsdienst und fuhr nach Hause, wo sie das Kleinkind gegen 17.45 Uhr im Auto vorfand. Für das junge Mädchen kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sanitäter brachten das Kind in ein Krankenhaus, wo nur noch der Tod festgestellt werden konnte.

Die Behörden vor Ort ermitteln nun, wie es zu dem Tod des Kleinkindes kommen konnte. Als wahrscheinlich gilt, dass das junge Mädchen an der extremen Hitze im Auto verstarb. Am Tag des Unglücks lagen die Temperaturen in Nashville bei rund 32 Grad Celsius. Die Temperatur im Auto dürfte damit auf rund 50 Grad Celsius gestiegen sein.

ikr
Themen in diesem Artikel