HOME

Vermutlich mehrere Tote: Drei Häuser in Rios Zentrum eingestürzt

Aus bislang ungeklärten Gründen sind im Zentrum der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro drei Häuser eingestürzt. Fernsehberichten zufolge sind dabei möglicherweise mehrere Menschen ums Leben gekommen.

Im Zentrum der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro sind drei Häuser teilweise eingestürzt. Wie Fernsehsender berichteten, kamen bei dem Unglück möglicherweise mehrere Menschen ums Leben. Die Zivilschutzbehörden sprachen in ersten Angaben von bis zu elf Menschen, die verletzt oder sogar getötet worden sein könnten. Augenzeugen bestätigten, dass sich zum Zeitpunkt des Einsturzes noch Menschen in den Häusern aufhielten.

Bei den eingestürzten Gebäuden handele es sich um ein 20- und ein zehnstöckiges Hochhaus sowie ein kleineres mit drei oder vier Etagen, sagte der Bürgermeister. Fünf Menschen seien ins Krankenhaus gebracht worden; wie viele noch unter den Trümmern lägen, sei "pure Spekulation". Auch die Ursache des Unglücks war zunächst unklar. Während Augenzeugen von einer starken Explosion sprachen, die den Einstürzen am Abend vorausgegangen sei, nannte der Bürgermeister mögliche "Strukturprobleme" der Bauten als denkbare Ursache.

Der Einsturz der Gebäude verursachte Panik unter den Menschen in dem historischen Viertel um den Cinelandia-Platz, berichtete der Sender Globo News. 30 Menschen wurden nach Angaben der Feuerwehr sicher aus einem Nachbargebäude gebracht. Ein Rechtsanwalt sagte, in dem 20-stöckigen Gebäude seien Büros, darunter mehrere Anwaltskanzleien, gewesen. In dem Hochhaus hätten Bauarbeiten stattgefunden.

Die eingestürzten Gebäude liegen in der Nähe des städtischen Theaters. Tagsüber ist die Gegend sehr belebt, abends ist es dort eher ruhig. Dutzende Rettungskräfte seien vor Ort und würden die ganze Nacht über mit Hunden nach Verschütteten suchen, sagte Paes.

kgi/AFP/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel