VG-Wort Pixel

Ursache unklar Das "SEG Plaza"-Hochhaus in Shenzhen ist 300 Meter hoch – plötzlich gerät es in Schwanken

Sehen Sie im Video: Das "SEG Plaza"-Hochhaus in Shenzhen ist 300 Meter hoch – plötzlich gerät es in Schwanken.




Sie wollten nur noch raus – die Menschen verließen am Dienstag panisch einen der höchsten Wolkenkratzer Chinas in der 12-Millionen-Stadt Shenzen im Südosten des Landes. Das fast 300 Meter hohe Gebäude hatte begonnen, sich hin- und herzubewegen. Wieso das Hochhaus ins Wanken geriet, ist derzeit unklar. Ein Erdbeben soll es nicht gegeben haben. Nach Angaben von örtlichen Medien wurde das Gebäude geräumt, Hunderte Schaulustige beobachteten das Geschehen. Das Hochhaus soll im Jahr 2000 fertiggestellt worden sein. In China stehen fünf der höchsten Wolkenkratzer der Welt. Seit dem vergangenen Jahr ist der Bau von Gebäuden mit mehr als 500 Metern Höhe allerdings untersagt.
Mehr
Das fast 300 Meter hohe Gebäude "SEG Plaza" im chinesischen Shenzhen, in dem zahlreiche Büros und ein riesiger Elektronikmarkt untergebracht sind, musste geräumt werden. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker