HOME

Zwei Tote: Massenkarambolage auf der A6

Auf der Autobahn A6 bei Kirchberg in Baden-Württemberg sind rund 40 Fahrzeuge ineinander gerast. Mindestens zwei Menschen starben. Ein defekter Lastwagen soll den Massenunfall ausgelöst haben.

Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 6 in Baden-Württemberg hat es zwei Tote gegeben. Das bestätigte am Dienstag die Autobahnpolizei in Kirchberg. Es seien zwischen Ilshofen-Wolpertshausen und Kirchberg rund 40 Autos ineinander gefahren, berichtete der SWR. Mehr als 20 Menschen wurden leicht verletzt, mindestens drei erlitten schwere Verletzungen, sagte ein Sprecher der Polizei. Rund ein Dutzend Lastwagen und zwei Dutzend Autos seien in den Unfall involviert. Mehrere Fahrzeuge seien in Brand geraten. Es sehe aus wie auf einem Schlachtfeld, berichteten Augenzeugen dem SWR.

Zahlreiche Rettungskräfte wurden aus der Umgebung zusammengezogen. Rettungshubschrauber waren ebenfalls im Einsatz. Mindestens ein Lkw habe in Flammen gestanden, sagte ein Polizeisprecher

Sperrung vermutlich bis in die Nacht hinein

Die Karambolage ereignete sich gegen 12.40 Uhr zwischen den Anschlussstellen Wolpertshausen und Kirchberg, berichtet der SWR weiter. Laut Polizei platzte bei einem Lkw der Turbolader. In der dadurch entstehenden Rauchwolke fuhren zahlreiche Pkw und Lkw ineinander.

Die Polizei sperrte die Autobahn für die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten komplett. Der Verkehr wurde umgeleitet.

lin/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel