HOME

Wenn der Ex vor der Tür steht: Lebensgefährte flüchtet in Schrank und ruft Polizei

Ein ungewöhnlicher Hilferuf hat die Polizei in Aachen überrascht: Der aktuelle Freund einer Frau flüchtete sich in den Schrank, als der Ex-Mann seiner Lebensgefährtin vor der Wohnungstür randalierte und Drohungen ausstieß. Die Beamten glaubten zunächst an einen Scherz.

Nicht einen heimlichen Lover, sondern den aktuellen Lebensgefährten hat die Polizei aus dem Kleiderschrank einer Frau in Aachen befreien müssen. Der Mann hatte sich dort vor dem tobenden Ex- Freund der Frau in Sicherheit gebracht, der mit seinem Nachfolger noch handgreiflich ein Hühnchen rupfen wollte. In höchster Not rief der in Bedrängnis geratene Mann die Polizei an und flüsterte ins Handy, wie diese am Donnerstag mitteilte. Die Beamten dachten zuerst an einen schlechten Witz, hörten dann aber die Randale.

Der "durchaus kräftige Ex" hämmerte gegen die Wohnungstür und rief: "Komm 'raus, ich mach dich kalt." Bis die Polizei eintraf, war der Ex-Freund weg, der Eingeschüchterte aber immer noch im Schrank. Per Handy überzeugten die Polizisten den Mann, dass die Luft rein sei. Die Frau, um die es bei dem Schrank-Theater ging, war laut Polizei völlig verängstigt und habe sich aus allem rausgehalten.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel