HOME

Wetteraussichten: Der Winter verzieht sich - aber für wie lange?

Der Norden und Osten Deutschlands zittert bei frostigen Temperaturen. Doch die Kaltluft wird langsam verdrängt - ab Freitag ist es vorbei mit dem Dauerfrost. Kommende Woche könnte der Winter jedoch zurückkehren.

Ein Räumfahrzeug befreit eine Straße in der Nähe von Plattling in Bayern vom Schnee

Ein Räumfahrzeug befreit in Plattling in Bayern eine Straße vom Schnee

Endlich ist er da, der Winter. Zumindest im Norden und Osten Deutschlands. Dort herrscht seit Tagen Dauerfrost, die Menschen frieren bei Temperaturen im zweistelligen Minusbereich. Anders im Süden und Westen, wo Plusgrade herrschen. Doch alles deutet darauf hin, dass der Winter in den kommenden Tagen vollständig aus Deutschland abzieht. Laut Wetterexperten wird die Kaltluft allmählich in Richtung Nordosten verdrängt.

Wie Meteorologe Simon Trippler vom "Deutschen Wetterdienst" sagte, bleibt am Mittwoch zunächst alles beim Alten. Am Donnerstag zieht sich die Kälte bereits zurück, am Freitag herrschten dann in ganz Deutschland voraussichtlich wieder Plusgrade. "Der Nordosten bleibt aber tendenziell noch kühler als der Süden." Am Wochenende seien Temperaturen zwischen vier und elf Grad zu erwarten.

Kommt der Winter zurück?

Vorerst ist also Schluss mit Schnee und Blitzeis. Doch bekommt der Winter noch eine Chance? Zumindest bis zum Montag sieht es nicht danach aus. Ab Dienstag könnten die Temperaturen laut Trippler wieder sinken. "Es gibt eine Option, dass der Winter in der kommenden Woche wiederkommt - und dann auch in den Süden und Westen", sagte der Meteorologe.

Luftmassengrenze teilt Deutschland

Schuld an den unterschiedlichen Wetterverhältnissen ist eine Luftmassengrenze, die sich um Neujahr herum über Deutschland gelegt und seitdem kaum bewegt hat. Das führte dazu, dass der Norden und Osten des Landes stetig mit eisiger Luft aus östlichen Richtungen versorgt werden. Milde Luftmassen im Westen und Südwesten dagegen verhindern einen Wintereinbruch.

Die Folge: Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad. So wurden laut "DWD" am Montag im baden-württembergischen Metzingen bei Stuttgart 9 Grad gemessen, während im südöstlichen Mecklenburg-Vorpommern nur -9,2 Grad herrschten. Schneidender Ostwind sorgte dafür, dass es gefühlt noch viel kälter war.

kis
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(