HOME

Astronomie: Der Nachthimmel als Panoramabild

Aus 300 Einzelfotos besteht das Panoramabild, das die Europäische Südsternwarte jetzt von unserem Nachthimmel veröffentlicht hat. Es zeigt die atemberaubende Schönheit der Milchstraße in bis jetzt unbekannter Schärfe.

Ein beeindruckendes Panoramabild des gesamten Nachthimmels hat die Europäische Südsternwarte (Eso) veröffentlicht. Unsere Galaxie, die Milchstraße, ist als hell leuchtender Streifen zu sehen. Das 360-Grad-Panorama entstammt dem "GigaGalaxy Zoom Projekt" der Eso. Die dabei gemachten Aufnahmen zeigen das All so, wie es für einen Beobachter ohne Hilfsmittel an den geeignetsten Orten der Erde - ohne Lichtverschmutzung und mit besonders sauberer Atmosphäre - zu sehen wäre.

Für die Aufnahme fotografierten die beiden Franzosen Serge Brunier und Frédéric Tapissier jede Himmelsregion viermal. Dazu reisten die beiden zu den chilenischen Eso-Standorten in La Silla und Paranal sowie nach La Palma. 340 Stunden dauerte es, bis Tapissier am Rechner die einzelnen Bilder zusammengefügt hatte. 800-Millionen-Pixel hat das Bild, das unsere Milchstraße in atemberaubender Schönheit zeigt. Hobbyastronomen können auf der Web-Seite des "GigaGalaxy Zoom Projekts" in verschiedene Regionen des Panaromabildes eintauchen. Die Eso hat die Aufnahme im Rahmen des Internationalen Jahres der Astronomie veröffentlicht. Weitere Aufnahmen sollen noch in diesem Monat folgen.

DPA / DPA