Riesenbaby "Kleiner" Antonio wiegt 6,6 Kilo


In Mexiko ist ein Riesenbaby zur Welt gekommen: Mit 6,6 Kilogramm wiegt Antonio fast doppelt so viel wie normale Neugeborene. Die stolzen Eltern sind überglücklich - auch wenn es keinen Platz im Guiness-Buch gibt.

Ganze 6,6 Kilogramm hat ein neugeborener Junge im mexikanischen Badeort Cancun auf die Waage gebracht. Der kleine Antonio Vasconcelos wurde damit zum "Super Tonio", und viele Einwohner eilten zu der Kinderklinik, um das Riesenbaby zu sehen. Es war 55 Zentimeter groß und trinkt alle drei Stunden etwa 150 Milliliter Milch, wie das Krankenhaus mitteilte.

Demnach ist das Kind gesund, auch wenn sein Blutzucker etwas hoch ist, und wird sicherlich ein ganz normales Leben führen. Die Eltern des Jungen, die 23-jährige Teresa Alejandra Cruz und der der 38-jährige Luis Vasconcelos, zeigten sich begeistert von ihrem neuen Sprössling.

Sie wiesen darauf hin, dass schon ihre vor sieben Jahren geborene Tochter 5,2 Kilogramm gewogen habe. "Jetzt haben wir ein Pärchen von großen Babys", sagte der stolze Vater. "Super Tonio" wird allerdings keinen Spitzenplatz im Guinness-Buch der Rekorde einnehmen. Darin wird als bislang schwerstes Baby der Welt ein 1955 in Italien geborener Junge aufgeführt, der es auf 10,2 Kilogramm brachte. Mit 7,6 Kilogramm war auch ein Anfang 2005 geborener Junge in Brasilien schwerer.

AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker