Polydaktylie Lamm mit sieben Beinen geboren


In Neuseeland ist ein siebenbeiniges Schaf geboren worden: eine Fehlbildung, die nur einmal bei mehreren Millionen Schafen vorkommt. Das merkwürdige Tier ist dem Tode geweiht - die vielen Beine sind jedoch nicht der Grund dafür.

Im Süden Neuseelands ist ein siebenbeiniges Schaf zur Welt gekommen. Hinter den Vorderbeinen des Lammes hängen nutzlos zwei überzählige Beine. Außerdem hat es drei Hinterbeine, eines davon mit zwei Hufen. Es läuft, indem es die beiden Vorder- und die drei Hinterbeine verwendet, berichtet die Tageszeitung "Ashburton Guardian".

Der Tierarzt Steve Williams in der Canterbury Tierklinik in der Stadt Methven vermutet, dass ein Fehler bei der Embryonalentwicklung dafür verantwortlich ist daraus dass das Lamm mit zu vielen Beinen zur Welt gekommen sei. Die sogenannte Polydaktylie (Vielbeinigkeit) kommt einmal bei mehreren Millionen Schafen vor.

Nach Angaben von Williams ist das Lamm außerdem ein Zwitterwesen, dem ein Teil der Eingeweide fehle. Daher könne es seine Fäkalien nicht halten und solle getötet werden. "Es am Leben zu lassen, wäre wirklich unmenschlich", sagte Williams im Ashburton Guardian.

aun

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker