HOME

Nach Vulkanausbruch auf Neuseeland jetzt offiziell 20 Tote

Wellington - Sechs Wochen nach dem tödlichen Vulkanausbruch in Neuseeland sind zwei Vermisste offiziell für tot erklärt worden. Dabei handelt es sich laut der Ermittler um einen örtlichen Reiseführer und einen australischen Teenager. 47 Menschen hatten am 9. Dezember White Island vor der Küste von Neuseelands Nordinsel besucht - dann kam es zur Katastrophe, der Vulkan brach aus. Bisher waren 20 Tote befürchtet worden, jetzt ist diese Zahl offiziell. Bei den Vermissten nahm man an, dass sie ins Meer gespült wurden.

Ein Junge sitzt am Meer. Neben ihm liegt Plastikmüll

UN-Menschenrechtsausschuss

Urteil: Klimaflüchtlinge können Asylanspruch haben

Neuseeländischer Vulkan nach Ausbruch wieder aktiv

Nach stundenlanger Hängepartie: Ein an einer Felswand in Thailand festhängender Basejumper aus Österreich wird gerettet.
+++ Ticker +++

News von heute

Basejumper aus Österreich hängt in Thailand stundenlang in Felsen fest

Buschbrand Australien

Australien

Feuerwehr dämmt größten Buschbrand ein – werden Koalas nach Neuseeland umgesiedelt?

Weiteres Opfer des Vulkanausbruchs in Neuseeland gestorben

Julia Görges

Tennis-WTA-Turnier

Aus für Titelverteidigerin Görges und Siegemund in Auckland

Neuseeland: Vier Vulkanausbruch-Opfer in kritischem Zustand

Schauspieler Russell Crowe blieb den Golden Globes fern, um sein Zuhause in Australien zu beschützen

Golden Globes 2020

Russell Crowe nutzt Dankesrede für Appell

Harry und Meghan mit Baby Archie

Royals

Alle wollen Archies Mütze: Sohn von Harry und Meghan wird mit sieben Monaten zum Trendsetter

Asche und Rauch aus Australien ließen die Sonne in Neuseeland feuerrot glühen

Buschbrände

Rauch und Asche aus Australien erreichen Neuseeland – und färben die Gletscher

Der Sydney Harbour ist in Feuerwerk gehüllt. Im Vordergrund treiben Boote auf dem Wasser

Silvester Down Under

Trotz der Waldbrände: Sydney feiert mit Riesenfeuerwerk den Jahreswechsel

Erste Länder der Welt sind in den 20er Jahren angekommen

Das neue Jahr ist mancherorts schon da

Silvesterfeiern in Sydney, Berlin, New York und London

Prost Neujahr!

Wann die Korken wo auf der Welt knallen

Fallon Sherrock

USA, Dänemark, Neuseeland

Fallon Sherrock darf auf Darts-Welttournee gehen

2020 steht vor der Tür

Hintergrund

Wann wo 2020 beginnt

"Tatort": Die Kommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl), Kalli Hammermann (Ferdinand Hofer) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) be

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am 2. Weihnachtsfeiertag

Hund mit Stöckchen

Für die Vierbeiner

Nie wieder im Dreck wühlen: In Neuseeland gibt es jetzt eine "Stöckchenbibliothek"

NEON Logo
Taranaki auf der Nordinsel Neuseelands

Außergewöhnliches Angebot

Reicher Deutscher renoviert riesige Farm in Neuseeland – und sucht noch Mitbewohner

Mitarbeiter stehen neben einer Boeing 737 Max am Renton Municipal Airport in den USA
Ticker

News von heute

Boeing setzt Produktion von Unglücksflieger 737 Max aus

Video

Neuseeland: Noch nicht alle Leichen geborgen

Regierungschefin Ardern bei Schweigeminute im Parlament

Schweigeminute in Neuseeland für Opfer des Vulkanausbruchs

Einsatz unter schwersten Bedingungen vor White Island

Taucher suchen vor neuseeländischer Vulkaninsel weiter nach Vermissten

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.