HOME

Thailand

Erster Tropensturm seit 30 Jahren: Tausende suchen Schutz vor Pabuk

30 Jahre lang haben Tropenstürme Thailand verschont - bis jetzt. Sturm Pabuk richtet erhebliche Zerstörung an, 15 Provinzen des Landes wurden gewarnt. Die extremen Wetterbedingungen dauern noch an.

Fähranleger in der Provinz Surat Thani

Tropensturm "Pabuk" zieht knapp an beliebten thailändischen Urlaubsinseln vorbei

Noch läuft der SEK-Einsatz in Köln (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Explosion vor AfD-Büro in Döbeln - Hintergründe unklar

Hochsaison auf Koh Phangan und anderen Inseln Thailands

Zehntausende Urlauber in Thailand fliehen vor Tropensturm "Pabuk"

thailand - tropischer wirbelsturm - pabuk

Angst vor "Pabuk"

Thailand droht der womöglich verheerendste Tropensturm seit Jahrzehnten

Polizisten stehen vor einem Hochhaus im Märkischen Viertel in Berlin
+++ Ticker +++

News vom Wochenende

Gegenstand fliegt aus Hochhaus und tötet Achtjährigen auf Fahrrad

Hurrikan "Florence"

#Weathergate: Twitter-Nutzer imitieren die dramatische Vorstellung des TV-Reporters

Moderator im Sturm

Mike Seidel

Peinlicher Auftritt: Moderator simuliert heftigen Sturm – dann gehen zwei Männer durchs Bild

Tropensturm

Video zeigt die gewaltige Zerstörungskraft von Hurrikan "Florence"

Überschwemmungen in North Carolina

Mehrere Tote durch Tropensturm "Florence" an US-Ostküste

Polizei USA
+++Ticker+++

News des Tages

Massenschießerei in Florida - mehrere Tote

Sturm-Vorboten in Salalah

Mindestens zwei Tote durch Tropensturm "Mekunu" im Oman

Ana Vela Rubio, älteste Frau Europas, mit Sohn Juan und Tochter Ana
+++ Ticker +++

Die News des Tages

Älteste Europäerin stirbt mit 116 Jahren in Barcelona

Nach Hurricane Harvey: Freiwillige bringen Hilfsgüter zu den Opfern der Überschwemmung in Texas

Versöhnliche Geste

Mexiko bietet Texas nach "Harvey" Fluthilfe an, die USA zögern

Folgen des Hurricane Katrina aus dem Jahre 2005 in New Orleans (Louisiana)

Ausnahmezustand

Hurricane "Harvey" erreicht Louisiana

Hurrikan Harvey Houston Texas

Nach Dammbruch

Tropensturm "Harvey": Behörden in Texas ordnen sofortige Evakuierung an

Anthem of the Seas

"Anthem of the Seas"

Kreuzfahrtschiff fährt in Monstersturm - schon wieder

Wirbelsturm "Erika"

Karibik-Insel Dominica schwer verwüstet

Papstbesuch auf den Philippinen

Franziskus feiert in Manila Messe vor Millionen

In Manila kämpfen sich Einwohner durch die überfluteten Straßen

Philippinen

Zehntausende durch Tropensturm bedroht

Taifun Rammasun

Mehr als 100 Tote auf den Philippinen und in China

Tödliche "Sturmflut"

Warum viele Philippiner Taifun "Haiyan" unterschätzten

Tropenstürme in Mexiko

"Manuel" und "Ingrid" fordern 123 Todesopfer

Nach den Tropenstürmen

In Mexiko offenbart sich Ausmaß der Zerstörung

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.