HOME

Taifun "Roke" in Japan: Tropensturm reißt fünf Menschen in den Tod

Gut ein halbes Jahr nach dem schweren Erdbeben und Tsunami in Fukushima wütet ein heftiger Tropensturm über Japan. Taifun "Roke" forderte bereits fünf Todesopfer.

Der Taifun "Roke" nähert sich immer weiter der japanischen Hauptinsel Honshu. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 216 Kilometern pro Stunde nahe seinem Zentrum fegt der Sturm auf die Tenralregion Tokai zu. Er droht unter anderem auch die Provinz Fukushima und das havarierte AKW zu erreichen, wie Japans Nachrichtenagentur Kyodo meldet.

Heftige Regenfälle und Überschwemmungen halten die Menschen bereits in Atem. Bis zum Mittwoch stieg die Zahl der Todesopfer auf fünf. Landesweit erhielten rund 4700 Menschen von den Behörden die Anweisung, ihre Häuser zu verlassen. Gut eine Million Menschen wurden ebenfalls dazu aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen. Mehr als 200 Inlandsflüge wurden gestrichen, mehrere Autobahntrassen gesperrt und Zugverbindungen unterbrochen. Der größte Autobauer Toyota beschloss aus Sorge um seine Mitarbeiter, die Arbeit in seinen Fabriken in der Zentralprovinz Aichi auszusetzen.

Es werden weitere Überschwemmungen, Schlammlawinen und gefährlicher Wellengang an der Küste, hervorgerufen durch Sturmböen und Regenfälle, befürchtet.

liri/DPA/AFP / DPA